top of page

B i o g r a p h y

Die deutsch-britische Sopranistin Megan Baddeley wurde in Oxford geboren, wo sie zunächst ein Studium der Klassischen Philologie absolvierte und bereits reiche Erfahrungen als Chorsängerin und Solistin sammelte.   2016 schloss sie Ihr Bachelorstudium Gesang bei Prof. Alexandra Coku an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen ab.   In dieser Zeit sang sie die Marcellina in der Trossinger Produktion des Le nozze di Figaro und wirkte bei zahlreichen Projekten der Hochschule, wie Bachs Matthäuspassion, Schumanns Szenen aus Goethes Faust und Mahlers 2. Sinfonie, als Solistin mit.

 

2017 setze sie ihre Ausbildung bei Hendrickje Van Kerckhove an dem Königlichen Konservatorium Gent (Belgien) fort, wo sie auf der Bühne als Arminda (La finta giardiniera) und als Parascha (Strawinskys Mavra) zu erleben war.  2019 absolvierte sie ihr Masterstudium in Gent mit großer Auszeichnung.   Seit Oktober 2019 studiert sie Master Musikvermittlung (Gesang) bei Lisa Wedekind und Prof. Abbie Conant an der Musikhochschule Trossingen, wo sie sich zurzeit mit einer musikalischen Bearbeitung des Märchens Die Schneekönigin beschäftigt.

Zu ihren letzten Konzertauftritten zählen Haydns Creation mit den St. Edward´s Singers und den Instruments of Time and Truth (Oxford) und Domenico Scarlattis Stabat Mater à 10 (Belgien, Frankreich, Tunesien).   In Meisterkursen bei Caitlin Hulcup, Ulrich Eisenlohr, Lucy Schaufer, Judith Lindenbaum, Marcus Creed und Klesie Kelly-Moog erhielt sie wichtige künstlerische und pädagogische Impulse.   Sie ist auch als Sprachcoach und Gesangspädagogin tätig.

bottom of page